UPGREAT Blog

Wöchentliche Beiträge über IT Praxis, Cloud, Outsourcing und mehr

Trends und Entwicklungen 2018 – das wird im kommenden Jahr die IT bewegen

Kaum ein Unternehmensbereich ist so starkem Wandel unterworfen wie die IT. Neue Ideen, neue Konzepte und neue technische Lösungen für alte und aufkommende Probleme sind hier nicht nur eine Normalität, sondern gehören zum Tagesgeschäft einer jeden IT-Abteilung. Trotz dieses ständigen Wandels bleibt vieles in der IT überschaubar – zumindest für Fachleute – denn viele Entwicklungen betreffen bestehende Lösungen, die „nur“ verbessert werden. Der „grosse Wurf“, der erste Schritt auf Neuland, das ist auch in der IT nicht an der Tagesordnung.

Diese Entwicklungen sind es aber, die die Wirtschaft nachhaltig prägen – man denke nur an Cloud-Services oder Software as a Service – daher lohnt es sich, am Ende eines Jahres nicht nur zurück zu schauen, sondern einen Blick in die Zukunft zu wagen. Und selbstverständlich werden dabei die „kleinen Schritte“ nicht zu kurz kommen.

Mehr Infos

Die IT Hitparade 2017 – diese 7 Dinge bewegten unsere Kunden und uns

Informationen sind zweifellos der wichtigste Rohstoff in diesem Jahrhundert. 2017 war kein normales Jahr – wenn es denn überhaupt je ein normales Jahr gegeben haben soll. Für die IT bedeutete 2017 soviel wie der ernsthafte Start in die Digitalisierung und eine massive Ausdehnung der Cloud-Dienste. Im Schatten dieser Entwicklung standen eine neue Art von Cyber-Kriminellen, gefolgt von einem verlockenden Aufschwung einer Cyber-Währung, welcher an die Tulpenmanie von 1630 in Holland erinnert. Kommt das gut und welche Dinge können UPGREAT und unsere Kunden in die diesjährige IT-Hitparade einreihen? Welche Türen wurden aufgestossen?

Mehr Infos

Innovationen in der IT-Branche – wie halten sich die Grossen an der Spitze?

Die IT-Branche befindet sich in einem ständigen Wandel – neue Entwicklungen und Ideen bringen immer wieder neue Möglichkeiten mit sich und machen alte Konzepte hinfällig. Das bringt für Unternehmen auf der ganzen Welt Chancen, sich anders auf dem Markt zu positionieren oder neue Geschäftsfelder zu erobern. Im Umkehrschluss bedeutet das allerdings auch, dass Firmen aus der IT-Branche einem beträchtlichen Innovationsdruck ausgesetzt sind. Schliesslich müssen sie ihre Produkte laufend weiterentwickeln und neue Produkte am Markt positionieren. Hinzu kommt, dass sie die Konzepte und Ansätze der Digitalisierung im eigenen Betrieb umsetzen müssen.

Besonders schwierig haben es dabei die führenden Unternehmen der Branche, denn sie müssen nicht nur die oben genannten Herausforderungen meistern, sondern zugleich noch ihre Spitzenposition am Markt verteidigen. Natürlich sind dabei die in der Regel reichlich vorhandenen finanziellen Mittel eine grosse Hilfe, aber Geld allein genügt nicht, um in der IT-Branche ganz vorne mitspielen zu können. Wie also schaffen es Giganten wie Microsoft oder Google, ihre Stellung am Markt trotz des ständigen Wandels zu verteidigen?

Mehr Infos

Ferienzeit – Fotozeit: Welche Cloud-Lösung eignet sich am besten für Ihre Aufnahmen?

Die Ferien waren wunderschön und Sie haben tausende von Bildern geschossen. Doch wo speichern Sie diese? Es lohnt sich, Urlaubsbilder ganz unkompliziert in der Cloud zu speichern. Dafür können Sie auf die Dienste vieler verschiedener Anbieter zurückgreifen. Wenn Sie auf der Suche nach einer hochwertigen Cloud-Lösung für Ihre Aufnahmen sind, dann bieten insbesondere Microsoft und Google einen erstklassigen Service. Doch wo und wie unterscheiden sich diese beiden Anbieter? 

Mehr Infos

Der Magic Quadrant von Gartner und warum er in der IT so wichtig ist

Bei der Suche nach IT-Lösungen bedienen sich Unternehmen verschiedener Instrumente und Methoden, um die Auswahl von Anbietern einzugrenzen. Das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen Gartner Inc. setzt bereits seit vielen Jahren mit dem Magic Quadrant auf eine Forschungsmethode und ein Visualisierungstool zur genaueren Bewertung der Position eines Unternehmens in einem spezifischen Technologie-Markt. Doch was genau hat es damit auf sich?

Mehr Infos

Die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU – Schreckgespenst für Schweizer Unternehmen?

Dank der Globalisierung und Digitalisierung des Handels haben auch kleinere und mittlere Unternehmen die Möglichkeit, ihre Waren und Dienstleistungen ohne allzu grossen Aufwand über die Landesgrenzen hinaus anzubieten. Das bringt allerdings nicht nur neue Chancen in Sachen Umsatz mit sich, sondern auch immer wieder neue Regulierungen und Vorschriften, die es einzuhalten gilt. Im Bereich IT sind Schweizer Unternehmen zwar seit einiger Zeit vor neuen Auflagen verschont geblieben, jetzt stehen ihnen mit der General Data Protection Regulation (GDPR) aber potentiell grössere Veränderungen ins Haus.

Aber wer ist eigentlich genau von der GDPR betroffen? Und welche Massnahmen müssen KMU treffen, um die Vorschriften der Verordnung einzuhalten? In diesem Artikel finden Sie die Antworten auf diese – und weitere – Fragen.

Mehr Infos

Chatbots: mit künstlicher Intelligenz Kunden betreuen oder Projekte automatisieren - geht das bereits?

Chatbots stellen die Zukunft der Kundenbetreuung dar und automatisieren somit einen zentralen Unternehmens-Prozess – das ist zumindest die Meinung vieler Experten. Sie erwarten, dass diese Technik Milliardenumsätze generieren wird und viele Technologiekonzerne haben dafür bereits eigene Forschungslabore eingerichtet. Doch welche Vorteile bietet diese Technik überhaupt und was kann sie bislang leisten? Ein paar Gedanken dazu und Anwendungsbeispiele (Slack, Teams, etc.) am Schluss von diesem Blog-Post - von einem Menschen geschrieben, keinem Roboter ...

Mehr Infos

Yannik Dobler geht UP – Gelungene Saison 16/17 unseres Ski-Jungtalents

Skifahren mitten im Sommer? Viele IT-Unternehmen schreiben gerade über die erneute Cyber-Attacke mit dem Verschlüsselungstrojaner Petya. Wäre es darum nicht an der Zeit für eine erfrischende Geschichte? Bestimmt, Cyber-Security ist äusserst wichtig, doch darüber schreiben schon viele. Zudem hat unser Blogger Stefan Muggli gerade kürzlich über das Verhalten zum Schutz vor Ransomwareberichtet. Zur Erinnerung, die vier wichtigsten Schutzprinzipien sind: Sicherheitslücken regelmässig schliessen (Patchen), einen Ransomware-Schutzservice einrichten, Backups kontrolliert nachführen und den Anwendern "Klick nüt a wot nöd känsch" klarmachen. Yannik dürfen wir seit vielen Jahren in seinem Sport, den er mit Leidenschaft betreibt und zu seinem Job gemacht hat, begleiten. Bereit also für ein paar Spuren im Schnee von gestern?

Mehr Infos

Digitale Unternehmens-Kommunikation – Revolution oder nur heisse Luft?

Die Digitalisierung hat zahlreiche neue Kommunikationswege eröffnet und die Übermittlung von Nachrichten auf der ganzen Welt sehr vereinfacht und beschleunigt. Da liegt die Vermutung nahe, dass Unternehmen inzwischen voll und ganz auf digitale Kanäle setzen und weniger Probleme mehr mit der internen und externen Kommunikation haben. Die Realität sieht jedoch anders aus: Insbesondere im Marketing sind gedruckte Werbemittel und Werbung mit grossem Streuverlust noch immer Gang und Gäbe und die Digitalisierung hat keineswegs alle Schwierigkeiten in der Unternehmenskommunikation beseitigt. Was können Sie also tun, um die Unternehmenskommunikation in Ihrem Unternehmen effektiver zu machen? Erfahren Sie mehr dazu in diesem Beitrag.

Mehr Infos

Office 365 – der Weg in die Cloud oder das ungeliebte Kind im Büro?

Mit Office 365 hat Microsoft einen neuen Weg eingeschlagen – cloudbasierte Speicherung der Daten, Software-as-a-Service (SaaS), Arbeiten unabhängig von Gerät und Arbeitsplatz. All das eröffnet Unternehmen und ihren Mitarbeitenden zahlreiche neue Möglichkeiten. Allerdings werden diese viel zu oft nicht oder nicht richtig genutzt. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich, haben in der Regel aber nichts mit dem Produkt an sich zu tun, sondern vielmehr mit einer fehlenden oder unpassenden Strategie für die Einführung von Office 365. Erfahren Sie jetzt welche Probleme auftreten und wie diese gelöst werden können. 

Mehr Infos

Datenschutz am (digitalen) Arbeitsplatz

Mit den fortschrittlichen Technologien eröffnen sich Chancen für mögliche Cyberangriffe. Die Benutzung von Cloud-Diensten und die Möglichkeit der Bring-Your-Own-Device-Kultur erleichtert tagtäglich unsere Arbeit – und doch kann es schnell passieren, dass einem ein Fehler unterläuft und man firmeninterne Daten preisgibt, die dann von Dritten missbraucht werden. Dies kann beispielsweise schon durch den E-Mail Versand an einen falschen Empfänger oder beim Öffnen der Nachricht eines unbekannten Absenders sein. Man muss sich daran gewöhnen bzw. man sollte lernen, wie man mit sensiblen Daten umgehen muss, um solche Situationen zu vermeiden. Mit der XMV-Methode ("Xunde" Menschenverstand) kann man einem Übeltäter das Spiel vermiesen. Die meisten XMV-Tricks kennen wir. Oder doch nicht? Nun gut, wir schreiben wieder mal darüber.

Mehr Infos

Pop-up Office: Ohne eigenes Büro effizient und konzentriert arbeiten?

Moderne Arbeitsplätze für Einzelne oder Teams, die den Ansprüchen rund um das konzentrierte Arbeiten gerecht werden, ein eigener Schreibtisch mit erstklassigem Bürostuhl, Anschluss an Strom und die Möglichkeit von WLAN – dies teils sogar kostenlos. Die Rede ist hier von Pop-Up Offices. Pop-Up Offices fördern das mobile Arbeiten, welches dank der Digitalisierung erst richtig möglich gemacht wurde.

Mehr Infos

RE: FW: RE: AW: FW: RE: RE: FW: Wollen wir wirklich kein Skype for Business oder Teams einsetzen?

Sollte Ihnen eine solche Adresszeile in Ihrer E-Mail Korrespondenz bekannt vorkommen, wird es höchste Zeit, die vielfältigen Möglichkeiten der Digitalisierung auszunutzen und sich an Applikationen zu bedienen, die eine solche umständliche und zeitintensive Kommunikation drastisch vereinfachen.

Mehr Infos

Versteckte Funktionen in Microsoft Office - ein Must-See!

In der ganzen Microsoft Office Palette gibt es diese sehr nützlichen Funktionen, die leider nahezu niemand kennt, Ihnen aber die Arbeit drastisch erleichtern können. Im folgenden Blog Beitrag wollen wir uns einige dieser Features der Office365 Suite anschauen. 

Mehr Infos

Update vs. Upgrade – Was war noch Mal genau der Unterschied?

Wir sind es uns gewohnt, dass unser Firmnename zu Verwechslungen führt. Oft wird UPGREAT als UPGRADE verstanden. Dies können wir z.B. aus der Google-Analyse herauslesen. Diese Verwechslung hat etwas Wahres, kreieren wir doch mit unseren Leistungen ein "Upgrade" für die jeweilige IT-Umgebung. 

Auch in der IT-Welt gibt es viele Begriffe die Verwirrung stiften oder für Unsicherheit sorgen können. So zum Beispiel auch „Update“ und „Upgrade“. Hier gibt es aber eine klare Definition, allerdings kennen nur die Wenigsten den Unterschied zwischen einem Update und einem Upgrade und häufig werden die Ausdrücke sogar synonym verwendet. Aber mit diesem Blogbeitrag ist Schluss mit der Verwirrung, denn er bringt Licht in den Update- und Upgrade-Dschungel.

Mehr Infos