Drei neue Funktionen in Microsoft Teams

Rolf Weber
5. Jan 2023 | 2 Min. Lesezeit
Themen: Digitalisierung, Microsoft Teams

Microsoft Teams ist eine weitverbreitete Kommunikations- und Kollaborationsplattform, deren Nutzung seit der Pandemie noch einmal erheblich zugenommen hat. Da sie von Microsoft stetig weiterentwickelt wird, kommen immer wieder neue Funktionen hinzu, um die Anwendung noch bequemer und effektiver zu machen. Zurzeit gibt es drei lange erwartete Neuerungen in der Software, die für 2023 in der Roadmap angekündigt wurden und im Januar ausgeliefert werden sollen oder bereits ausgeliefert wurden: die Möglichkeit, einzelne Chats zu löschen, alle Teilnehmer durch eine einzige Funktion zu adressieren und einen neuen Dateimanager für eine zentrale Übersicht.

Einzelne Chats löschen

Chat löschenBisher konnten einzelne Besprechungschats nicht gelöscht, sondern lediglich ausgeblendet werden. Mit der neu eingeführten Funktion „Chats löschen“ ist es nun auch möglich, sie dauerhaft zu entfernen. Ein von einem Teilnehmer auf diese Weise gelöschter Chat erscheint nicht mehr in seiner persönlichen Chatliste, kann nicht mehr durchsucht werden und ist von allen Geräten aus der Ansicht entfernt. Das bleibt auch so nach einer Abmeldung und erneuten Anmeldung des Betreffenden. 

Allerdings ist eine gelöschte Unterhaltung nur im Client des jeweiligen Users gelöscht, nicht jedoch bei den restlichen Teilnehmern. Da die Löschfunktion sich immer nur auf Konversationen der einzelnen User bezieht, bleibt der gelöschte Chat für alle anderen Besprechungsteilnehmer weiterhin sichtbar. Diese sehen lediglich, wenn jemand den Gruppenchat verlässt, nicht aber, ob jemand den Chat in seiner persönlichen Teams-Ansicht gelöscht hat. f

Das liegt daran, dass Teams als Cloud-Anwendung allen Gruppenteilnehmern denselben Inhalt zur Verfügung stellt. Ein komplett gelöschter Chat würde durch die Synchronisierung für alle Mitglieder der Gruppe entfernt. Daher ist die Funktion dazu geeignet, die eigene Oberfläche zu bereinigen, nicht aber, eigene Nachrichten für die anderen Chat-Teilnehmer unsichtbar zu machen.

Alle Teilnehmer anchatten

Zukünftig soll es auch möglich sein, Benachrichtigungen an alle Chat-Teilnehmer gleichzeitig zu senden. Dabei wird die Nachricht mit Hilfe der Adresse „@alle“ oder „@Everyone“ an jeden Einzelnen im Chat versandt, was bisher nicht möglich war. So können alle Beteiligten informiert werden, ohne dass sie einzeln adressiert werden müssen. Auch in Teams ist damit die Funktion „Alle erwähnen“ verfügbar, die in Anwendungen wie Slack bereits seit längerem existiert.

Webinar zum Thema Microsoft Teams entdecken

Neuer Dateimanager für Teams in Microsoft 365

Eine weitere Neuerung für 2023 ist ein neuer Dateimanager innerhalb der Anwendung, mit dessen Hilfe alle Dateien zentral dargestellt werden können. Dieses Tool erfasst nicht nur die vom einzelnen Nutzer in Team-Chats geteilten Dateien, sondern auch eigene Dateien aus Microsoft 365. So wird ein Gesamtüberblick über die eigene Datenstruktur ermöglicht.

Auch bisher war es ein grosser Vorteil von Teams, dass Dateien schnell und unkompliziert im Chat angehängt und so geteilt werden konnten. Damit waren sie im Datenverzeichnis der Gruppe für jeden zum Download verfügbar und konnten sofort benutzt werden. Dass nun sämtliche geteilten Inhalte aus Chats und Meetings zusammen mit den eigenen Dateien aus Microsoft 365 in einer Übersicht dargestellt werden können, ist ein zusätzliches Highlight.

Die Suche und der Austausch der Files können mit der vereinheitlichten Übersicht erheblich vereinfacht werden. Die Organisation und Handhabbarkeit werden so weiter erleichtert. Der als „Files App“ bezeichnete Dateimanager soll noch im Januar veröffentlicht werden.

Das volle Potenzial von Microsoft Team aktivieren 

UPGREAT begleitet Sie durch alle Phasen der Digitalisierung. Schritt für Schritt gelingt der Wechsel auf innovative, digitale Plattformen. Haben Sie Fragen zum Thema Digitalisierung und modernen Arbeitsumgebungen? Wenden Sie sich jetzt an uns und machen Sie von unserer fachkundigen Beratung Gebrauch. 

Kontaktieren Sie uns

Beitrag teilen

Rolf Weber

Gepostet von Rolf Weber

Als «Digital Transformation Coach» kombiniere ich fachliches Handwerk rund um moderne Cloud-Services (Microsoft 365, Teams, SharePoint) mit strategischer Perspektive, befähige Mitarbeitende, neue Technologien praktisch anzuwenden und verlasse mich auf mein Gespür, Menschen in den unterschiedlichsten Situationen zu begeistern.

Ähnliche Beiträge