UPGREAT Blog

Wöchentliche Beiträge über IT Praxis, Cloud, Outsourcing und mehr

Office-Vorlagen verwalten - reichen die Mittel von Office aus?

Die CI, die Corporate Identity, ist für Unternehmen ein wichtiges Mittel, um den Wiedererkennungswert der Marke zu erhöhen und bei Kunden einen seriösen Eindruck zu hinterlassen. Dementsprechend sollte für Dokumente wie Angebote, Rechnungen und Ähnliches im Schriftverkehr die CI verwendet werden – aber wie lässt sich das umsetzen, ohne dass für die Mitarbeitenden ein enormer Aufwand entsteht? Office-Vorlagen sind hier natürlich eine sinnvolle Lösung, allerdings müssen diese durchdacht angelegt und verwaltet werden, damit sie letztlich eine Arbeitsersparnis bringen. Die Frage ist nur: Reichen die in Office dafür bereitgestellten Mittel dafür auch aus?

Mehr Infos

Die zukünftige Rolle des CIOs

In den letzten Jahren sind Digitalisierung und digitale Transformation zu Schlüsselthemen geworden, über die jedes Unternehmen nachdenken muss. Unter Digitalisierung verstehe ich in diesem Zusammenhang Unternehmen, die modernste Technologien zur Automatisierung ihrer etablierten Geschäftsprozesse innerhalb ihrer etablierten Geschäftsmodelle und Märkte einsetzen. Hingegen bedeutet digitale Transformation, wenn ein Unternehmen Technologie einsetzt, um neue Geschäftsmodelle oder Märkte zu erforschen, seine Kernprozesse technologiebasiert neugestaltet und/oder neue Produkte und Dienstleistungen unter Verwendung von Informationstechnologie entwickelt. Ich möchte nicht näher auf den Unterschied zwischen den beiden Begriffen eingehen (die inzwischen weitgehend zu Buzzwords geworden sind), sondern möchte lieber auf einige Aspekte eingehen, die sich auf die Rolle des CIO von Unternehmen, die sich mitten in der Digitalisierung und/oder digitalen Transformation befinden, auswirken.

Mehr Infos

Der Zukunftstag – für alle Beteiligten ein Gewinn

Am 14. November 2019 findet der nationale Zukunftstag statt. Viele Unternehmen und höhere Schulen sowie Institutionen in der Schweiz öffnen ihre Pforten für den Nachwuchs. Schüler zwischen der 5. und 7. Klasse erkunden an diesem Tag die Berufswelt und nehmen an Projekten rund um das Thema Arbeit teil. Ein wichtiger Punkt am Zukunftstag ist, dass Mädchen und Jungen aus den traditionellen Rollenverteilungen der Arbeitswelt ausbrechen und Berufe kennenlernen, die in der Vergangenheit primär mit einem bestimmten Geschlecht verbunden waren. Auch für die Unternehmen ist es wichtig, die nächste Generation für die eigene Arbeit zu begeistern. Der Nachwuchs ist bekanntermassen die Erfolgsgarantie für die Zukunft. Deshalb ist auch UPGREAT aktiv beim Zukunftstag dabei. Seit einigen Jahren wird ein Sechs-Punkte-Plan umgesetzt, der Jungen und Mädchen den Arbeitsalltag bei UPGREAT auf interessante und spannende Art näher bringt.

Mehr Infos

Und zweitens kommt es anders: CEO von Microsoft überrascht alle an der Ignite 2019

Wie jedes Jahr lädt Microsoft an der Ignite zum Stelldichein ein. 30'000 kamen nach Orlando. Man stelle sich vor, wer da alles angeflogen kam. So viele Einwohner wie Uster hat, besammeln sich um die Technologie-News von Microsoft aufzunehmen. Ich sparte mir die Meilen und schaute die Keynote von Satya Nadella bequem und wenig zeitverschoben am PC an. Die tollsten Neuigkeiten erzählt wie immer der Chef. So war ich auch dieses Jahr gespannt, was er wohl bringen würde. Vielleicht etwas zum Datenschutz, dem digitalen Vertrauen oder einen neuen Cloud Service mit KI und einem Anteil Sicherheit? Was dann kam hat wohl nicht nur mich überrascht. Okay, die Show ist immer grossartig und die Kameraaufnahmen exzellent. Aber mit so einem massiven Umfang an Updates und Ankündigungen hatte ich nicht gerechnet.

Mehr Infos