UPGREAT Blog

Wöchentliche Beiträge über IT Praxis, Cloud, Outsourcing und mehr

Microsoft Office 365 vs. Google G Suite – der Vergleich

Faktisch kein Unternehmen kommt ohne eine Office-Suite aus. Im Alltag werden die unterschiedlichen Programme benötigt, um Geschäftsbriefe zu schreiben, Kalkulationen aufzustellen oder Präsentationen anzufertigen. Der Platzhirsch auf dem Markt ist Office von Microsoft und die Cloud-Variante Office 365. Google hat seine G Suite als Herausforderer platziert und verspricht ähnliche Funktionen. Welcher der beiden Suiten präsentiert sich in der Praxis leistungsfähiger? Und wie gelingt eine vollständige Migration der Daten, wenn ein Wechsel vollzogen werden soll?  

Die Unterschiede zwischen Office 365 und der G Suite 

Wer die Kernfunktionen der beiden Office-Suiten vergleicht, wird feststellen, dass sie auf den ersten Blick weitestgehend die gleichen Funktionen bieten. Für die Textverarbeitung bietet Office Word, die G Suite hingegen Google Docs. Die E-Mail-Lösung heisst bei Google Gmail und bei Microsoft Outlook. So findet sich für jede Office-Anwendung das passende Gegenstück in der G Suite. Bei Google standen früher ein paar zusätzliche Anwendungen zur Verfügung. Dies sind die Google Formulare, mit denen sich Umfragen erstellen lassen, sowie Google Sites. Sites ist für die Erstellung von Webseiten gedacht, primär für die interne Verwendung, beispielsweise für Projekte und Teamarbeiten. Mittlerweile hat hier Microsoft nachgezogen und mit Forms, Teams und SharePoint Online ähnliche Anwendungen im Angebot.


Laden Sie jetzt einen detaillierten Vergleich  zwischen G Suite und Office 365 herunter!

Was macht Office 365 besser und wo liegen die Stärken der G Suite? 

Unterschiede zeigen sich hingegen bei der Anwendung. Google hat seine G Suite komplett webbasiert aufgebaut. Alle Programme und Funktionen befinden sich komplett in der Cloud, es wird also keine Installation benötigt. Um die Anwendungen zu starten und Dokumente zu bearbeiten, wird lediglich ein aktueller Browser benötigt. Ebenfalls bietet Google Anwendungen für mobile Geräte an, sodass alle Funktionen der Suite auch am Smartphone zur Verfügung stehen. Bei Office 365 hingegen hat der Anwender die Wahl, diese über eine installierte Anwendung, via App auf dem Smartphone oder online via Browser zu starten. Diese bieten jedoch weniger Funktionen als die regulären Programme der Serie, sind aber vergleichbar mit der G Suite.

Ein grosser Vorteil von Microsoft ist, dass Office seit geraumer Zeit der Marktführer im Bereich Bürosoftware ist. Einerseits hat dies de facto Standards geschaffen, andererseits profitiert das Unternehmen von der langjährigen Erfahrung. Der Umgang mit den verschiedenen Office-Programmen ist nicht nur intuitiv, die meisten Anwender kennen diese auch aus ihrem privaten Umfeld. Zudem bieten die Office-Programme zahlreiche Funktionen, die sich so bei Google nicht finden. PowerPoint beispielsweise erlaubt es, sehr professionelle und multimediale Präsentationen zu erstellen, was mit dem Pendant von Google so nicht möglich ist.

Die Stärken von Google liegen hingegen im schlanken Aufbau und der Interaktionsfähigkeit. Google hat die G Suite so aufgebaut, dass mehrere Nutzer Dokumente simultan bearbeiten können. Das kann Office 365 mittlerweile auch, wenngleich die Co-Authoring Funktion bei Microsoft etwas besser ausgearbeitet ist. Die Synchronisation zwischen allen Nutzern funktioniert bei beiden reibungslos, da die Daten permanent aktualisiert werden. Dies gibt Benutzern sehr viel Flexibilität. So können Teams von unterschiedlichen Orten der Welt aus an einem Dokument arbeiten und dafür sogar verschiedene Endgeräte benutzen und gleichzeitig in "realtime" bearbeiten.

Datensicherheit und Kosten – was sind die beiden Suiten Wert?

Zentrale Fragen für Unternehmen sind die Datensicherheit sowie die Nutzungs- und Anschaffungskosten. Funktionalität und Leistungsumfang sind schnell nebensächlich, wenn die Unternehmensdaten in Gefahr sind. Beide Anbieter bieten jedoch eine überzeugende Datensicherheit. Sowohl Google als auch Microsoft verschlüsseln die Daten bereits während der Übertragung, was ein Abfangen dieser unmöglich macht. Die Server von Microsoft und Google sind vor physikalischen Zugriffen besonders geschützt, sodass auch hier Unbefugte faktische keine Chance haben. 

Bei den Kosten gibt es hingegen wieder Unterschiede zwischen den beiden Suiten. Google bietet Unternehmen die G Suite zu unterschiedlichen Monatstarifen an. Eine ähnliche Struktur setzt Microsoft ein, differenziert aber mehr in Bezug auf den Leistungsumfang. Die G Suite ist ab rund CHF 6.00 pro Monat und Benutzer verfügbar, jedoch sind hier Speicherplatz und Funktionsumfang beschränkt. Office 365 als Business Essentials für kleine Unternehmen ist ähnlich günstig. Hier sind die Nutzer auf maximal fünf begrenzt und es stehen nur webbasierte Anwendungen zur Verfügung. Ausserdem gibt es Office 365 als Monats- oder Jahrespaket, während Google seine Dienste ohne Mindestvertragslaufzeit anbietet. Für ein Office 365 mit allen Funktionen muss pro Nutzer ca. CHF 23.00 pro Monat investiert werden. Bei Google gibt es das volle Enterprise-Paket bereits für CHF 26.00 im Monat.  

Zusammenfassend kann man sagen, dass beide Hersteller viele Funktionen für die Produktivität bieten. Wer Office-Anwendung hauptsächlich in der Cloud verwenden möchte, ist mit G Suite sicher gut aufgestellt. Wer bereits mit Microsoft-Produkten arbeitet, wird mit Office 365 und seinen vielseitigen Möglichkeiten glücklicher werden.

Office in die Cloud verlegen – UPGREAT unterstützt Sie mit professionellem Service 

Die moderne IT-Infrastruktur findet in der Cloud statt. Die Migration der Daten in die Cloud stellt Unternehmen immer wieder vor Herausforderungen. UPGREAT hat Erfahrung mit der Übertragung kompletter Infrastrukturen in die Cloud. Richtig geplant funktioniert eine solche Migration faktisch nahtlos, sodass die Produktivität Ihres Unternehmens nicht in Gefahr gerät. Ähnliches gilt für die Migration von Daten zwischen der G Suite und Office 365. Eine solche Datenmigration besitzt einige Stolpersteine.

Laden Sie jetzt einen detaillierten Vergleich  zwischen G Suite und Office 365 herunter!

Wer keine oder nur wenig Erfahrung mit einem solchen Vorhaben hat, sollte professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Ansonsten führt dies schnell zu einem Datenverlust oder einer sehr langwierigen Prozedur, die die Arbeit im Unternehmen lahmlegt. UPGREAT unterstützt Sie bei der Integration von Office 365 in Ihrem Unternehmen oder bei der Datenmigration zwischen den unterschiedlichen Plattformen. Sprechen Sie uns direkt an und wir unterbreiten Ihnen eine unverbindliche Offerte, passend zu Ihrer individuellen Situation.

Topics: Microsoft, Office 365, Collaboration, Microsoft Office, ZOM