Das Metaverse und digitale Parallelwelten – nur etwas für Gamer?

Rolf Weber
17. Feb 2022 | 4 Min. Lesezeit
Themen: Digitalisierung, Collaboration

In den letzten Monaten tauchte der Name „Metaverse“ immer häufiger in den Nachrichten auf. Nicht jeder kann mit diesem Begriff etwas anfangen. Seit Facebook jedoch den Einstieg in diesen Bereich verkündet hat, steigt das allgemeine Interesse. Doch was bringt das Metaverse? Ist dies nur ein weiterer Social Media-Kanal in einer dreidimensionalen Umgebung oder sollten auch Unternehmen über eine Nutzung des Metaverse nachdenken? Taugt es dazu, unsere Art der geschäftlichen Zusammenarbeit sinnvoll zu ergänzen oder besteht die Gefahr, dass Menschen durch diese surreale Verlockung entgleisen?

Geschichte und Funktion des Metaverse

In erster Linie entstanden diese digitalen Parallelwelten, um Menschen eine Möglichkeit zu geben, frei im digitalen Raum miteinander zu interagieren. Der Unterschied zu einem Computerspiel ist, dass es im Metaverse kein Ziel gibt. So lässt sich das Metaverse für das Chatten oder andere Aktivitäten nutzen. Gepaart ist dies mit einer freien Welt, die faktisch grenzenlos ist. Im Metaverse haben Sie zudem die Möglichkeit, die Landschaft zu gestalten.

Die Idee einer virtuellen Parallelwelt ist nicht wirklich neu. Schon in den 1980er Jahren gab es erste Projekte, die als Vorläufer gelten. Mit „Second Life“ ging 2003 die erste echte digitale Parallelwelt online. Das Internet war noch langsam und so glichen die visuellen digitalen Begegnungen in Second Life eher zuckenden Emojis. Doch schon damals wurden mit Bannern geworben und digitale Niederlassungen errichtet. Second Life gibt es auch heute noch. Decentraland beschritt ab 2015 einen neuen Weg und führte zusätzlich eine eigene, interne Währung ein.

Diese internen Währungen spielen eine zentrale Rolle im Metaverse. Mit diesen Zahlungsmitteln können Sie digitale Objekte erwerben, die Ihnen dann in diesen Welten zur Verfügung stehen. Dies geht so weit, dass der Kauf von Grundstücken, Immobilien und anderen Dingen möglich ist.

Webinar zum Thema Digitalisierung für KMU entdecken!

Im engen Zusammenhang mit dem Metaverse stehen NFTs. NFT steht für Non-Fungible Token und beschreibt digitale Objekte, die einzigartig sind. Im Metaverse haben diese NFTs eine wichtige Bedeutung. Inzwischen geben Nutzer teilweise hohe Summen aus, um in den Besitz solcher NFTs zu gelangen. Sogar Kunstobjekte werden schon im Metaverse versteigert.

Warum sind digitale Parallelwelten für Unternehmen von Interesse?

Das Metaverse gibt Unternehmen die Gelegenheit, den digitalen Raum für die eigenen Zwecke zu nutzen. Gerade in den letzten Jahren haben Sie wahrscheinlich gemerkt, wie wichtig digitale Kommunikationsmittel für die Kollaboration sind. In erster Linie ist das Metaverse nichts anderes als eine Plattform für die Kommunikation zwischen Menschen - zwar für viele erst spielerisch, doch es liegt die Idee nahe, dies für geschäftliche Zwecke zu nutzen.
Microsoft Ignite 2021 - Metaverse
Schon bald keine Zukunftsmusik mehr: 3D Avatare in einem virtuellen Besprechungszimmer von Microsoft Teams

Dies haben auch Unternehmen wie Microsoft oder Google erkannt. Microsoft beispielsweise hat bereits Mesh for Teams angekündigt. Mesh transportiert die Zusammenarbeit ins Metaverse. Das Metaverse gibt Ihnen dabei ganz besondere Funktionen, die in dieser Form mit anderen digitalen Plattformen nur schwer oder umständlich zu realisieren sind. Sie profitieren beispielsweise von der Möglichkeit, im Metaverse Objekte erschaffen zu können. Hier ähnelt das Metaverse einem Computerspiel, wo mithilfe einer Engine einzelne Objekte und ganze Welten erzeugt werden.

Die Möglichkeiten einer solchen Plattform erlauben es, die Nutzung individuell anzupassen. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt. Sie können Meetings in einem virtuellen Konferenzraum veranstalten oder das Metaverse als eine Art digitales Reissbrett nutzen, auf dem Ihre Mitarbeitenden Entwürfe designen, Meetings abhalten und Unterhaltungen führen. Mit Mixed-Reality-Funktionen ist es somit möglich, holografische Präsentationen im Metaverse zu erstellen. Das Metaverse dient gleichzeitig als Ort für virtuelle Treffen und stellt die technischen Funktionen für Chats oder die Audiokommunikation zur Verfügung.

Avatar als zweites Ich

Im Metaverse erscheinen sich Menschen als Avatare, also nicht mir in der eigenen Gestalt, sondern als Grafikfigur. Jeder kann sich so eine Grafikfigur zusammenstellen. Kleidung, Aussehen, Sprache, Bewegung, Fähigkeiten; alles kann frei zusammengestellt werden oder aber, da sind wir wieder beim Punkt "Geschäft", erworben werden.

Google hat hier ähnliche Visionen. Das Unternehmen präsentierte bereits im Frühjahr 2021 das Projekt Starline. Im Fokus steht hier die Interoperabilität im Metaverse. Google sieht vor allem die Freiheit der Plattformen als Vorteil des Metaverse. So kann statt einem Computer und dem Smartphone auch eine VR-Brille oder ein TV-Gerät als Zugang zum Metaverse dienen. Gleichzeitig ist das Metaverse selbst unabhängig von einer bestimmten Anwendung. Diese Kombination gibt Ihnen viel Freiheit bei der Integration des Metaverse.

Vorteile des Metaverse und ähnlicher Plattformen für das eigene Unternehmen aktivieren

Wie bei vielen anderen Trends im Bereich der Digitalisierung ist das Metaverse zunächst etwas Ungewohntes und Ungreifbares. Vorteile oder ein klarer Nutzen sind auf den ersten Blick oft nicht ersichtlich. Ähnlich war dies bei vielen anderen digitalen Neuheiten, wie dem Internet oder dem Browser. Heute wäre ein Computer ohne Internetzugang für die meisten Nutzer ein nutzloses digitales Accessoire.

Mit dem Metaverse verhält es sich ähnlich. Aktuell ist es nur ein weiterer Kanal für die sozialen Medien, da Facebook mit Meta das Konzept bekannt macht. Das Metaverse ist jedoch mehr als nur eine virtuelle Umgebung für das Chatten. Mit dem richtigen Konzept stellen Sie bereits heute die Weichen für die Zukunft. Moderne Lösungen für die Kollaboration erleichtern Ihren Arbeitsalltag und geben Ihren Mitarbeitenden neue Möglichkeiten für die Kommunikation und Zusammenarbeit. UPGREAT als IT-Dienstleister für die Digitalisierung hilft Ihnen bei der Integration von zukunftsweisenden Plattformen.

Kontaktieren Sie uns

Beitrag teilen

Rolf Weber

Gepostet von Rolf Weber

Als «Digital Transformation Coach» kombiniere ich fachliches Handwerk rund um moderne Cloud-Services (Microsoft 365, Teams, SharePoint) mit strategischer Perspektive, befähige Mitarbeitende, neue Technologien praktisch anzuwenden und verlasse mich auf mein Gespür, Menschen in den unterschiedlichsten Situationen zu begeistern.

Ähnliche Beiträge