UPGREAT Blog

Wöchentliche Beiträge über IT Praxis, Cloud, Outsourcing und mehr

IT-Outsourcing – der richtige Weg für KMU?

Die IT ist in den meisten Firmen zu einem zentralen Element der Unternehmensstruktur geworden – ohne CRM-System, eigene Anwendungen, Server, Datenspeicher und alltägliche Tools wie E-Mail-Clients geht heutzutage meist nichts mehr. Im Zuge dessen sind natürlich auch die Anforderungen an die IT-Abteilung gewachsen. Sie muss die Systeme am Laufen halten, aktualisieren und warten, neue Entwicklungen anstossen, Support leisten und noch vieles mehr. Gerade kleine und mittelgrosse Unternehmen stellt das aber vor ein Problem, denn sie sind in der Regel weder finanziell noch personell in der Lage, einen solchen Aufwand zu stemmen. Aus diesem Grund setzen immer mehr KMU auf Outsourcing – aber ist das tatsächlich eine sinnvolle Alternative? Und was gilt es beim IT-Outsourcing zu beachten?

IT-Outsourcing – lohnt sich das?

Die einfache Antwort auf diese Frage lautet: ja! Denn es gibt viele gute Gründe, die für eine Auslagerung der IT in KMU sprechen. Einer der Wichtigsten ist wohl, dass Sie ohne personellen Mehraufwand Zugriff auf IT-Expertenwissen erhalten. Durch die vielfältigen Aufgaben der IT-Abteilung müssten Sie zahlreiche Mitarbeitende einstellen, würden Sie sämtliche Bereiche selbst abdecken wollen – mit einem starken Outsourcing-Partner an der Seite ist das aber nicht nötig. Aufgrund der Spezialisierung, des grösser angelegten Geschäftsbetriebs und des Einsatzes von Automatisierung ist ein Outsourcing-Partner zudem in der Lage, die IT kostengünstiger zu betreiben, wovon Sie natürlich ebenfalls profitieren.

Hinzu kommt, dass einem IT-Spezialist in Sachen Cybersecurity sehr viel umfassendere Möglichkeiten offenstehen – mit dem Outsourcing können Sie also nicht nur Kosten sparen, sondern zugleich noch die Sicherheit Ihrer Daten verbessern. Darüber hinaus lassen sich die Leistungen eines Outsourcing-Partners normalerweise sehr leicht skalieren. Sind also beispielsweise im Rahmen eines Projekts zusätzliche Kapazitäten erforderlich, mieten Sie diese einfach für den entsprechenden Zeitraum an – und vermeiden so hohe Investitionskosten für Soft- und Hardware sowie Personal, die Sie ohnehin nur für begrenzte Zeit benötigen.

IT Security Check

IT-Outsourcing ermöglicht es Ihnen, sich auf die Kernkompetenzen Ihres Unternehmens zu konzentrieren und entlastet Sie somit effektiv – die ideale Lösung also, um den wachsenden Anforderungen an die IT gerecht zu werden.

Wie funktioniert IT-Outsourcing?

Wollen Sie die IT Ihres Unternehmens auslagern, stehen Ihnen dabei zahlreiche Varianten zur Wahl. So ist etwa ein vollständiges Outsourcing möglich, bei dem Sie sämtliche Bereiche der IT an den Outsourcing-Partner abgeben. Genauso ist aber auch ein selektives Outsourcing denkbar, bei dem sich der IT-Partner nur um einen Teilbereich kümmert, zum Beispiel das Service- oder Server-Management. Zudem können Sie im Rahmen eines Managed Service bestimmte Einzelleistungen auslagern, beispielsweise den Service-Desk, die Nutzerverwaltung oder die Datensicherung. Die Aufgaben von IT-Spezialisten wie das Software-Engineering oder der Support vor Ort lassen sich ebenfalls an einen externen Partner abgeben. Darüber hinaus können Sie bei Outsourcing-Anbietern Software- und Plattform-Lösungen (SaaS beziehungsweise PaaS) buchen.

Wie Sie sehen, ist das IT-Outsourcing ausgesprochen vielseitig und lässt sich somit exakt an die Bedürfnisse in Ihrem Unternehmen anpassen – so bekommen Sie genau in den Bereichen Unterstützung, in denen Sie sie brauchen.

Worauf gilt es beim IT-Outsourcing zu achten?

Möchten Sie bestimmte Aufgaben der IT-Abteilung auslagern, sollten Sie das nicht vorschnell tun, denn sonst kann es zu Problemen kommen. Überlegen Sie sich im Vorfeld zunächst genau, welche Tätigkeitsbereiche Sie tatsächlich auslagern wollen und welche Leistungen womöglich besser im Unternehmen erbracht werden können. Die Auslagerung kann in der IT eine grosse Hilfe sein, aber Outsourcing sollte nicht zur grundsätzlichen Antwort auf alles werden – geben Sie nur das aus der Hand, was Sie im Tagesgeschäft behindert oder von wichtigeren Aufgaben abhält.

Wählen Sie anhand dieser Betrachtung dann die Outsourcing-Variante, die zu Ihren Bedürfnissen passt. Im Anschluss müssen dann den richtigen Outsourcing-Partner finden. Hier spielt natürlich die Expertise eine grosse Rolle – der Anbieter sollte über branchen- und anwendungsspezifisches Wissen verfügen und Erfahrung mit der Betreuung von Firmen der entsprechenden Grösse haben. Ein persönlicher Ansprechpartner, eine individuelle Beratung und eine auf Ihr Unternehmen abgestimmte Vorgehensweise sind ebenfalls eine wichtige Voraussetzung für eine langfristig erfolgreiche Zusammenarbeit. Geografische Nähe ist ebenso ein Pluspunkt, da die Reaktionszeiten dann meist kurz sind und gegebenenfalls ein Experte schnell vor Ort sein kann.

Ist der richtige Partner gefunden, vereinbaren Sie detailliert die Leistungen und überwachen Sie diese auch – das erleichtert die Abstimmung und beugt Problemen vor.

IT-Outsourcing mit UPGREAT

Sind Sie auf der Suche nach einem verlässlichen und kompetenten Outsourcing-Partner für Ihre IT, dann sind Sie bei UPGREAT genau an der richtigen Adresse. Wir haben umfangreiche Erfahrung mit der Betreuung von KMU und bieten mit unseren Outsourcing-Lösungen den idealen Service, um Ihre IT-Abteilung wirksam und dauerhaft zu entlasten. Eine umfassende Beratung ist bei uns ebenso selbstverständlich wie die Ausarbeitung einer auf die Anforderungen Ihres Unternehmens ausgerichtete Strategie, die wir im Anschluss fachgerecht umsetzen. Zudem stehen wir natürlich auch in der Folge für Anfragen und Unterstützung aller Art gerne zur Verfügung. Lassen Sie sich von unseren Leistungen überzeugen und vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit einem unserer IT-Experten!

Kontaktieren Sie uns

Topics: IT Strategie, Cloud, Outsourcing