Alle Jahre wieder: Microsoft lädt zur Ignite

Rolf Weber
11. Nov 2021 | 4 Min. Lesezeit
Themen: Microsoft Teams, Microsoft 365, Microsoft Azure

Microsofts Ignite lässt sich inzwischen schon als Tradition bezeichnen. Seit 1993 lädt das US-Softwareunternehmen aus Redmond zur Tech-Konferenz, die sich an Entwickler und ITler richtet. Anfang November war es wieder so weit und der Konzern stellte auf einer digitalen Veranstaltung Innovationen sowie den Fahrplan für das nächste Jahr vor. Was gibt es Interessantes von der Ignite 2021 zu berichten?

Über 90 Neuigkeiten und Vorstellungen – was ist wirklich wichtig? 

Wie auf jeder Ignite überhäuft uns Microsoft mit einer Vielzahl von Präsentationen zu den unterschiedlichsten Produkten aus dem eigenen Hause. Die Neuigkeiten betreffen vor allem die Plattformen Microsoft 365, Azure, Dynamics 365 und die Power Plattform. Auch rund um die Themen IT-Sicherheit und Künstliche Intelligenz stellte Microsoft Neuigkeiten vor. Um bei der Vielzahl an Meldungen den Überblick zu behalten, gab Microsoft zur Ignite das „Book of News“ heraus, ein digitaler Führer durch die Konferenz. Einige der interessanten Meldung der Ignite präsentieren wir Ihnen hier. 

Entdecken Sie die Neuigkeiten  von der Microsoft Ignite

Microsoft Loop – verändert sich das Konzept der Collaboration? 

Die wohl spannendste Neuerung präsentiert Microsoft unter der Bezeichnung Loop. Bei Loop handelt es sich um eine Anwendung, die als Plattform für die Erstellung von Projekten innerhalb von Office dient. Sie wird demnächst ein Bestandteil von Microsoft 365 und der Office-Suite. Das Konzept basiert auf dem Fluid Framework. Im Mai 2019 stellte Microsoft das Konzept erstmals der Öffentlichkeit vor. Es handelt sich hierbei um nicht weniger als eine vollständige Umgestaltung der gemeinsamen Arbeit an Dokumenten. Aktuell läuft die gemeinsame Arbeit an Dokumenten über die Speicherung einer Datei auf einem Cloud-Service. Die einzelnen Personen, die an dieser Datei arbeiten möchten, greifen dann zunächst auf den Cloud-Speicher zu und öffnen dort die Datei. 

11-11-_2021_09-05-01Quelle: Microsoft

Loop streicht diesen Umweg. Mit den sogenannten Loop Workspaces erstellen Sie zunächst ein Projekt für die Gruppenarbeit. Innerhalb dieses Workspace können Sie unterschiedlichste Funktionen aus der Office-Welt einfügen, beispielsweise Tabellen aus Excel, eine PowerPoint-Präsentation, aber auch E-Mails und andere Objekte. Dann teilen Sie den Zugang zu diesem Workspace mit den ausgewählten Mitarbeitenden. Dies ermöglicht einen direkten Zugriff und die simultane Arbeit an allen Objekten, die zu einem Workspace gehören. Loop synchronisiert die Inhalte in Echtzeit zwischen allen Mitarbeitenden. Einzelne Komponenten können Sie auch per E-Mail verschicken, wobei hier ein direkter Zugriff auf den Workspace geteilt wird. Somit aktualisieren sich selbst solche externen Inhalte, wenn Sie Änderungen innerhalb des Workspace vornehmen. 

Bereits in den letzten Jahren kündigte Microsoft an, dass KI in Azure Einzug halten wird. Die ersten Anwendungen sind inzwischen schon verfügbar. Auf der Ignite kündigte Microsoft nun an, dass dieser Bereich weiter ausgebaut wird. Ausbau von Azure: Künstliche Intelligenz und Big Data Analytics. Dazu gehört unter anderem der Azure OpenAI Service. Dies ist eine Sammlung von Diensten, die Nutzern der Plattform Azure zur Verfügung stehen, darunter GPT-3 – der Generative Pre-trained Transformer 3. GPT-3 ist eine Anwendung, die mithilfe von Deep Learning in der Lage ist, Texte zu verfassen, die auf dem Niveau eines menschlichen Autors liegen. 

Mit Azure Cosmos DB folgt eine Anwendung, mit der Sie Datenbanken erstellen und diese via Apache Cassandra in die Cloud bringen. Dort lässt sich die Datenbank hybrid einsetzen, also gleichzeitig für Anwendungen in der Cloud und On-Premises. 

Azure SynpaseAzure Synapse Analytics ist eine dritte interessante neue Funktion für die Cloud-Computing-Plattform. Synapse Analytics unterstützt Sie bei der Verwaltung und Analyse von Big Data. Die Auswertung und sinnvolle Nutzung von Informationen werden zu einer zentralen Aufgabe in der modernen IT. Microsoft präsentiert nun die eigene Lösung, die alle wichtigen Funktionen in einer Anwendung bereitstellt. Synapse Analytics unterstützt Echtzeitanalysen und erleichtert so den Zugang zu Big Data. 







Quelle: Microsoft

Technische Neuerungen zeitnah implementieren – die Herausforderung für Entscheidungsträger 

Die Anzahl der Neuigkeiten auf der Ignite füllen ein ganzes Buch („Book of News“). Nicht alle davon sind für Sie und Ihr Unternehmen relevant. Gleichzeitig zeigt die Ignite eindrucksvoll, wie dynamisch und schnelllebig die IT-Landschaft ist. Neue Plattformen können innerhalb kürzester Zeit zu einem absoluten Must-have werden. Dies zeigt der rasante Aufstieg von Teams, einer anderen Microsoft Plattform, recht eindrucksvoll. 

Die Entscheidung, welche neuen Plattformen, Anwendungen und Funktionen geschäftsrelevant sind, ist nicht immer einfach. Dies erfordert einen guten Überblick über die aktuellen Entwicklungen. Dementsprechend ist es notwendig, solche Events wie die Ignite aufmerksam zu verfolgen. Die meisten Unternehmer haben dafür schlichtweg nicht die Zeit. Deshalb ist es sinnvoll, sich einen kompetenten Partner für die Digitalisierung zu suchen. 

UPGREAT digitalisiert für Kunden Geschäftsprozesse und begleitet die Integration von Business Plattformen wie Microsoft Azure, Teams und Microsoft 365. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich unverbindlich über die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen beraten.

Kontaktieren Sie uns

Beitrag teilen

Rolf Weber

Gepostet von Rolf Weber

Meine Leidenschaft zur IT, zum Web und zum Marketing brachten mich 2002 zur UPGREAT. Den digitalen Wandel von Unternehmen zu erforschen, zu verstehen und dann darüber zu schreiben fasziniert mich. Eigentlich war bei mir schon alles immer digital. Begonnen hat es mit einem Atari. 1995 entdeckte ich das Internet und hängte dafür meinen Beruf als Informatikleiter an den Nagel.

Ähnliche Beiträge