Teams verändert die Arbeitswelt – und macht vieles leichter

André Meier
1. Okt 2020 | 2 Min. Lesezeit
Themen: Digitalisierung, Microsoft Teams

Die Microsoft Ignite, die jährliche Konferenz des Konzerns für Entwickler und IT-Experten, fand 2020 aufgrund der Corona-Pandemie rein digital statt. Allerdings stand die Veranstaltung nicht nur aus diesem Grund voll und ganz in Zeichen der digitalen Transformation. Lockdown und Homeoffice haben der Digitalisierung in Unternehmen einen enormen Schub verpasst, sodass das Thema nun wieder ganz oben auf der Agenda steht.

Vielfach geschieht die Transformation nahezu täglich, in kleinen, fast unmerklichen Schritten – aber natürlich gibt es auch weiterhin die grossen Veränderungen, die das Arbeitsleben ordentlich umkrempeln. Auf der Ignite 2020 hat Microsoft gezeigt, dass der Konzern in jedem Fall bereit ist, Sie bei diesen kleinen und grossen Schritten zu begleiten. Dreh- und Angelpunkt ist dabei der Hub der Zusammenarbeit: Teams. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie mit den neuen Möglichkeiten in Teams mehr erreichen und so produktiver werden können.

Die Arbeit neu auf die Digitalisierung ausrichten

Vielen Mitarbeitenden fehlt im Homeoffice der soziale Kontakt, den sie im Büro täglich hatten. Zwar sehen sich die Kollegen meist regelmässig bei Videokonferenzen, aber eine Galerie von Köpfen kann den Plausch an der Kaffeemaschine nicht ersetzen. Mit dem Together Mode möchte Microsoft nun das Zusammengehörigkeitsgefühl wieder stärken. Neue Szenen ermöglichen, die Konferenzteilnehmer gemeinsam an einem Ort anzuzeigen, etwa in einem Meeting-Raum oder einem Café. Dabei wird das Bild der Teilnehmer automatisch auf die passende Grösse skaliert.

Together mode Microsoft Teams

Breakout Rooms ermöglichen es, kleine Gruppen zu bilden, die sich für eine gewisse Zeit aus der Konferenz ausklinken, um etwa einen Vorschlag in kleiner Runde zu diskutieren. So lassen sich insbesondere grössere Meetings deutlich besser organisieren. Zudem wird nach einem Meeting in Teams automatisch eine Zusammenfassung mit Aufnahme, Mitschrift, Chat-Protokoll und geteilten Dateien erstellt.

Produktiver durch mehr Wohlbefinden

Im Homeoffice fehlt oft die Distanz zwischen Arbeit und Privatem – nach dem Arbeitstag braucht es etwas Zeit, um „runterzufahren“, vor der Arbeit muss der Geist erst etwas in Schwung kommen. Daher gibt es in Teams nun eine in Kooperation mit Headspace entwickelte App, die bei Mitarbeitenden zu mehr Achtsamkeit und Entspannung führen soll. Zusätzlich hilft Teams den Mitarbeitenden dabei, in Kontakt mit Kollegen zu bleiben und etwa Einzelgespräche anzusetzen oder Kollegen für eine besonders gute Zusammenarbeit zu loben. Das stärkt die soziale Komponente der Arbeit, die im Homeoffice oft zu kurz kommt.

Daten und Wissen im gesamten Unternehmen bereitstellen

In den meisten Unternehmen stehen inzwischen riesige Menge an Daten zur Verfügung – Whitepapers, Protokolle, Ideensammlungen, Angebote, E-Mails, und, und, und. Das Problem ist aber häufig, in diesem Datenberg das Passende zu finden. Mit SharePoint Syntex steht Ihnen nun ein KI-gestützter Helfer zur Verfügung, der Dokumente und Daten automatisch analysiert und entsprechend Ihrer Vorgaben um Metadaten anreichert. Das macht es wesentlich leichter, die richtigen Inhalte zu finden, zudem können Sicherheits- und Aufbewahrungsaspekte automatisiert abgedeckt werden, sodass sich verschiedene Prozesse und Abläufe optimieren lassen.

Alle Mitarbeitenden bei der digitalen Transformation mitnehmen

Bei der Digitalisierung geht es häufig um Büroanwendungen – aber auch abseits des Büros kann digitale Technologie einen wichtigen Beitrag leisten. Aussendienstler, Wartungsteams und Produktionsangestellte steht etwa mit Teams Walkie Talkie für Android eine sichere und verzögerungsfreie Möglichkeit zur Sprachkommunikation über die Cloud offen. Und mit der Teams-App für RealWear können sie sich über am Kopf getragenen Geräten mit Vorgesetzten und Experten austauschen und haben dabei die Hände frei zu Arbeiten.

Helfen Sie Ihren Mitarbeitenden, mit den Veränderungen Schritt zu halten

Aufgrund der digitalen Transformation müssen sich Mitarbeitende fortwährend neue Fähigkeiten aneignen, sich an neue Technologien und Abläufe gewöhnen und sich mit neuen Anwendungen auseinandersetzen. Microsoft hat daher angekündigt, Firmen und Mitarbeitende über Teams dabei zu unterstützen, die nötigen digitalen Fähigkeiten zu erwerben. Selbstverständlich können aber auch Sie selbst dazu beitragen, Ihren Mitarbeitenden die Schritte in die digitale Zukunft zu erleichtern, indem Sie etwa Workshops und Fortbildungen anbieten oder die Mitarbeitenden bei entsprechenden Massnahmen unterstützen.

UPGREAT – Ihr digitaler Wegbereiter

Die digitale Transformation ist in vollem Gange, und die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass digitale Technologien ein wichtiges Element sind, um auch in Krisenzeiten bestehen zu können. Wollen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeitenden fit für die digitale Zukunft machen, haben Sie mit UPGREAT genau den richtigen Partner gefunden. Wir beraten Sie umfassend, zeigen Möglichkeiten auf und behalten dabei stets auch den menschlichen Aspekt im Blick. So erhalten Sie von uns ein ganzheitliches Konzept, das Sie effektiv entlastet und Ihre Mitarbeitenden auf die digitale Reise mitnimmt. Lassen Sie sich von unserem Service und unseren Leistungen überzeugen – unsere Experten nehme sich gerne Zeit für Sie!

Neuer Call-to-Action

 

Beitrag teilen

André Meier

Geschrieben von André Meier

Neue Herausforderungen sind meine Leidenschaft! Genau deshalb bin ich ein begeisterter UPGREATler. Mitzuerleben wie wir äusserst innovative Software bei unseren Kunden zu echtem, greifbarem Mehrwert führen, begeistert mich jeden Tag aufs Neue!

Ähnliche Beiträge