Die Ignite 2021 – was plant Microsoft für die nahe Zukunft?

André Meier
18. Mär 2021 | 2 Min. Lesezeit
Themen: Microsoft 365, Microsoft Viva

Wie jedes Jahr veranstaltete Microsoft auch 2021 die Ignite, die Konferenz für IT-Entwickler und Experten der Branche. Im Rahmen dieser Veranstaltung präsentiert der US-Softwarekonzern aus Redmond seine neuesten Entwicklungen und gibt Einblicke, wohin die Entwicklung im kommenden Jahr geht. Gab es auf der Ignite 2021 etwas Weltbewegendes zu sehen oder ist von Microsoft in naher Zukunft wenig Interessantes zu erwarten?

Das virtuelle Büro – mit Microsoft Viva

Für die Umsetzung des Konzepts der hybriden Arbeitswelt sieht Microsoft den Bedarf für eine neue Kategorie von Software. Diese beschreibt das Unternehmen als Employee Experience Plattform, also faktisch eine Umgebung für die Mitarbeitererlebnisse. Mit Viva präsentierte Microsoft die praktische Umsetzung dieser neuen Art von Plattform. Das Ziel ist es, die Bürolandschaft mit allen Funktionen digital und virtuell abzubilden.

Konkret ist Viva aus Modulen zusammengestellt, die in Microsoft 365 und Teams integriert sind. Diese Module decken ganz unterschiedliche Bereiche ab, die mehr oder weniger im direkten Zusammenhang mit der täglichen Arbeit stehen. Dies beginnt bei Kalender- und Kommunikationsfunktionen, die in dieser Form keine Neuerung darstellen. Integriert sind jedoch auch Module für das Wissensmanagement und andere Bereiche. Hier stellen Unternehmen den Mitarbeitern individuell angepasste Inhalte bereit. Darüber hinaus deckt Viva auch Segmente wie die Gesundheitsfürsorge ab.

Alles ist verpackt in einem Dashboard, das ähnlich wie eine Community- oder Newsseite aufgebaut ist. Über dieses Dashboard gelingt der Einstieg in die eigene, virtuelle und hybride Arbeitsumgebung. Das Dashboard können Sie einerseits individuell an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens sowie des jeweiligen Mitarbeiters oder des Unternehmensbereichs anpassen. Andererseits hat Microsoft auch künstliche Intelligenz als Unterstützung eingebaut. Diese zeigt Ihren Mitarbeitern relevante Inhalte an, entsprechend den erlernten Verhaltensmustern.

Entdecken Sie die Neuigkeiten  von der Microsoft Ingnite

Corona und das Homeoffice – auch auf der Ignite ein Thema

Bereits das Jahr 2020 war von diesen Themen geprägt. Nicht zuletzt aufgrund des Trends hin zum Homeoffice verstärkte Microsoft die Entwicklung im Bereich der Kollaborationssoftware. Teams und Office 365 sind zwei Plattformen, die in jüngerer Vergangenheit viel Aufmerksamkeit von Microsoft erhalten haben. Diese Entwicklung setzt sich allem Anschein nach auch 2021 fort.

Der Softwareriese sieht eine klare Tendenz hin zu einer hybriden Arbeitswelt, wobei Corona die Entwicklung beschleunigt hat. Jedoch ist dies laut Microsoft eine nachhaltige Veränderung und das Homeoffice nur ein kleines Puzzlestück des Gesamtprozesses. In diesem Sinne setzt Microsoft den Ausbau der Plattform Teams fort. Auf der Ignite kündigte das Unternehmen an, dass fortan die Organisation von grossen digitalen Events in Microsoft Teams möglich ist. Dies reicht bis zu interaktiven Webinaren, an denen sogar 1.000 Personen simultan teilnehmen können. Darüber hinaus sind Übertragungen mit bis zu 20.000 Zuschauern möglich.

Modern Workplace

Mit Teams Connect wird die Kollaborationsplattform weiter ausgebaut. Connect erweitert die Funktion, Kanäle innerhalb von Teams zu teilen. So ist es möglich, die Kanäle sowohl mit internen Kollegen als auch externen Personenkreisen zu teilen. Connect ist in die Arbeitsprozesse von Teams integriert und übernimmt die Funktionen von dort. So stehen bei den Kanälen die Apps aus Teams sowie der Chat, Meetings und weitere Funktionen wie das simultane Bearbeiten von Dokumenten zur Verfügung.

Die hybride Arbeitswelt in Ihrem Unternehmen – gemeinsam mit UPGREAT die digitale Transformation angehen

Auf der Ignite 2021 wurde wieder einmal deutlich, dass der digitale Wandel ein kontinuierlicher Prozess ist. Anwendungen, Anforderungen sowie Plattformen entwickeln und verändern sich fortlaufend. Für Sie als Unternehmer stellt dies ebenfalls eine permanente Herausforderung dar. Die richtigen Entscheidungen zu treffen und sich permanent über die aktuellen Entwicklungen zu informieren, ist ressourcenaufwendig. Gleichzeitig ist es wichtig, auf dem Laufenden zu sein, was die Möglichkeiten der modernen Plattformen betrifft. Besonders für kleine und mittlere Unternehmen ist dies problematisch.

Aus diesen Gründen ist es sinnvoll, auf einen Partner zu setzen, der sich mit der Digitalisierung, dem Thema Modern Workplace sowie den Bedürfnissen von KMUs auskennt. UPGREAT ist dieser kompetente Partner für Sie. Wir sind seit vielen Jahren in den Bereichen Consulting, Solutions und Services tätig. Beispielsweise unterstützt und begleitet Sie UPGREAT bei der praktischen Umsetzung von Homeoffices für Unternehmen. Unsere Dienstleistungen beginnen bei der Analyse und Beratung und reichen bis zum Support im laufenden Betrieb. Sind Sie interessiert an den Möglichkeiten der hybriden Arbeitswelt oder der technischen Umsetzung des Homeoffice in Ihrem Unternehmen, dann sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Ihre Nachricht.Kontaktieren Sie uns

Beitrag teilen

André Meier

Geschrieben von André Meier

Neue Herausforderungen sind meine Leidenschaft! Genau deshalb bin ich ein begeisterter UPGREATler. Mitzuerleben wie wir äusserst innovative Services bei unseren Kunden zu echtem, greifbarem Mehrwert führen, begeistert mich jeden Tag aufs Neue!

Ähnliche Beiträge