Cyber Versicherungen für Unternehmen – wirklich notwendig?

Felix Zimmermann
23. Mär 2022 | 3 Min. Lesezeit
Themen: Security

Es gibt Versicherungen für fast alle möglichen und unmöglichen Schadensfälle. In den meisten Fällen gilt es, abzuwägen, ob der Versicherungsschutz wirklich hilfreich ist. Die Cyber Versicherung ist eine vergleichsweise junge Variante unter den Versicherungsprodukten. Dementsprechend haben wahrscheinlich viele Unternehmen noch keine Erfahrungen mit dem Versicherungsschutz oder sind sich unsicher, ob eine Cyber Versicherung sinnvoll ist. Genau dieser Frage geht der folgende Artikel nach. 

Wie sinnvoll ist eine Cyber Versicherung? 

Schäden durch Cyber Attacken waren lange Zeit ein Ausnahmefall. Zudem waren nur Teilbereiche eines Unternehmens betroffen, primär das Büro. Somit war das Tagesgeschäft oftmals nicht oder nur minimal betroffen, selbst wenn die Computer und das Netzwerk im Büro von einem Virus befallen waren. 

Zum einen hat die Digitalisierung die Situation deutlich verändert. Die zunehmende Vernetzung und digitale Systeme in allen Unternehmensbereichen haben Unternehmen verletzlich gemacht. Zum anderen hat die Anzahl an Cyber Angriffen in den letzten Jahren enorm zugenommen. Gerade seit Beginn der Corona-Pandemie ist ein deutlicher Anstieg von Attacken zu beobachten. 36 Prozent der KMUs in der Schweiz haben bei einer Befragung angegeben, von Cyber Attacken direkt betroffen zu sein. 

Solche Attacken haben das Potenzial, enorme finanzielle und operative Schäden zu verursachen. Besonders Angriffe mit Ransomware, bei denen im schlimmsten Falle die gesamte IT ausfällt, können ein Unternehmen schnell an den Rand des Konkurses bringen. Somit ist eine Cyber Versicherung grundsätzlich keine verkehrte Idee und ist durchaus sinnvoll. 

Neuer Call-to-Action

Welche Versicherungsmodelle gibt es? 

Genau wie bei anderen Versicherungen springt die Cyber Versicherung im Schadensfall ein. Dann sind Cyber Angriffe und ähnliche Vorfälle abgedeckt, die für finanzielle Schäden in Ihrem Unternehmen sorgen. Welche Kosten das im Einzelfall sind, darüber gibt die jeweilige Police Auskunft. Es haben sich jedoch einige Modelle etabliert, die Ihnen klar definierte Leistungen bereitstellen. 

Die verschiedenen Komponenten einer Cyber Versicherung decken den Ertragsausfall, Kosten für IT-Experten, die Wiederherstellung von Daten und auch Rechtskosten ab, falls Dritte durch Datenschutzverletzungen geschädigt wurden und Ansprüche geltend machen. Versicherungen bieten Komplettpakete und auch Policen nach dem Baukastenprinzip an. Abhängig vom Leistungsumfang sind einige oder alle dieser Punkte abgedeckt. Sie können auch eine individuell angepasste Cyber Versicherung zusammenstellen, die Schäden bis zu einer bestimmten Höhe abdeckt. Dies alles hat natürlich auch Einfluss auf die Kosten des Versicherungsschutzes. 

Grundsätzlich gilt, dass die günstigsten Angebote im Ernstfall nur einen kleinen Teil der entstandenen Schäden ersetzen oder eine Deckung in den Versicherungsvereinbarungen ausgeschlossen ist. Somit sind diese Cyber Versicherungen in den meisten Fällen wenig hilfreich. 

Die Höhe der Prämie – diese Faktoren beeinflussen die Cyber Versicherung 

Eine Cyber Versicherungen ist jedoch auch mit Pflichten für Sie verbunden. Hier gelten ähnliche Massstäbe wie bei einer Gebäudeversicherung. Dort sorgen ältere Trinkwasserleitungen für eine höhere Versicherungsgebühr, weil die Chance für einen Schadensfall höher ist. Nach diesem Prinzip bemessen sich auch die Kosten für eine Cyber Versicherung. Zudem fordern die Versicherer, dass Sie in Ihrer IT den aktuellen Stand der Technik umsetzen. Dies reicht vom Einsatz von Softwarelösungen für die IT-Sicherheit bis zur Schulung Ihrer Mitarbeitenden. Die Versicherungen fordern oftmals Nachweise über solche Massnahmen und auch die Vorlage eines IT-Security-Notfallkonzepts. Fehlen einige oder mehrere dieser Schutzmassnahmen, erhöhen sich die Kosten für Ihre Versicherungspolice. Dementsprechend kann es durchaus notwendig sein, im Rahmen einer solchen Versicherung Investitionen in die eigene IT zu tätigen, um die Anforderungen zu erfüllen. 

Prävention ist besser als ein Versicherungsschutz 

Eine Cyber Versicherung ist durchaus eine interessante Option, mit der Sie im Ernstfall die finanziellen Schäden auffangen. Jedoch schützt eine solche Versicherung nicht vor Cyber Angriffen. Das Ziel muss es hingegen sein, Cyber Attacken zu verhindern, anstatt zu versuchen, die Auswirkungen solcher Vorfälle zu mindern. 

Dies beginnt mit der IT-Sicherheit Ihres Unternehmens. Die IT Security ist Ihre Verteidigungslinie gegenüber Cyber Angriffen und schützt Ihr Unternehmen sowie Ihr Netzwerk vor Schäden. Hier ist es wichtig, neueste Technologien einzusetzen und für einen vollständigen Schutz zu sorgen. Hilfreich ist es, erfahrene IT-Dienstleister wie UPGREAT zur Unterstützung zu engagieren. UPGREAT bietet Ihnen mit dem Security Consulting umfangreiche Dienstleistungen an, die alle Bereiche der IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen abdecken. 

In diesem Rahmen nimmt UPGREAT einen vollständigen Sicherheits-Check in Ihrem Unternehmen vor. Hierbei werden das Sicherheitskonzept, die Konfiguration von Konten, Firewalls oder Passwörtern sowie weitere sicherheitsrelevante Faktoren beleuchtet. Auch die Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeitenden organisiert UPGREAT und erhöht so auf allen Ebenen das Sicherheitsniveau in Ihrem Unternehmen. Haben Sie Fragen zum Thema IT Security? Wenden Sie sich noch heute an uns und lassen sich Sie fachkundig und individuell beraten.Kontaktieren Sie uns

Beitrag teilen

Felix Zimmermann

Gepostet von Felix Zimmermann

Komplexe IT Systeme und -Infrastruktur sind meine Leidenschaft. Produktionsanlagen, ERP, Office Applikationen, etc. sicher und mobil zu verbinden fasziniert mich. Als Outsourcing Manager darf ich das bei meinem Kunden aus dem Bereich der zirkulieren Baustoff Produktion voll ausleben.

Ähnliche Beiträge