<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=908082315970423&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Referenzen

Medicall: CIMS wird für den Ernstfall erprobt

Logo Medicall AG.jpg Anlässlich einer Stabsrahmenübung testeten am 22. März 2017 über 40 Personen die schweizweit erste auf Microsoft SharePoint basierende teamübergreifende Krisenmanagement-Lösung CIMS (Crisis Information Management Systems). 

Während eines simulierten Grossereignisses im Ausland prüften die Einsatzleitungen von Allianz Worldwide Partners, CareLink, Medicall und Rega über drei Stunden hinweg, ob CIMS die gestellten Anforderungen erfüllt. Die Zusammenlegung von Informationen in einem virtuellen Krisenraum half allen involvierten Organisationen. So konnten im Verlauf der Übung verschiedene Mitglieder einer Familie, welche zunächst in verschiedene Spitäler eingeliefert wurden, wieder zusammengeführt werden – gespielt natürlich. Hoffen wir, dass CIMS weiterhin nur bei Übungen zum Einsatz kommt.

«CIMS hat sich bei dieser Übung bewährt. Es hilft uns Krisensituationen zu bewältigen, in denen verschiedene Auslandsnotrufzentralen eingebunden sind. Ziel ist es, stets die Übersicht über Anzahl von Betroffenen und Angehörigen zu behalten, sowie Verletzte möglichst rasch in die für sie geeigneten Versorgungsstrukturen zu überführen bzw. sie schnell in die Schweiz zurückzubringen.»

Steffen Bohn, Leiter Medizinische Assistance, Medicall AG

Topics: SharePoint, Gesundheitswesen