<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=908082315970423&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

UPGREAT Blog

SharePoint 2016: Überfälliges Service Pack oder vollwertiges Release

Beim ersten Auspacken und Vertraut machen mit der neuen Microsoft SharePoint Version 2016 von Microsoft entsteht der Eindruck eines (längst überfälligen) Service Packs und weniger eines vollwertigen Releases. 

Die IT-Preview, SharePoint Beta 2 wie auch der Release Candidate (RC) konzentrieren sich auf die Aufhebung der technischen Limitationen, die die Skalierbarkeit von Microsoft SharePoint bislang einschränken. Florian Schmidt, unser Team Head IT-Business Consulting, sieht in diesen drei Bereichen die grösste Weiterentwicklung von SharePoint 2016:

  1. Deployment

  2. Konsistente Entwicklung

  3. Datenbank-, Datei- und Listen-Einschränkung und deren Aufhebung (auch wenn noch nicht alle Werte bestätigt sind)

Auf den ersten Blick treten heutzutage enorm wichtige und essentielle Themen der Benutzerführung und Usability in den Hintergrund. Oder sie drängen sich zumindest nicht auf. Aber was steckt wirklich dahinter?

App_Launcher_SharePoint_2016.jpgNach unserer Überzeugung beschnuppern wir einen Release, der als Grundsteinlegung für eine rasante as-a-service-Entwicklung verstanden werden kann. SharePoint 2016 setzt auf die Integration in einer hybriden Welt, in der die eigene SharePoint 2016 Farm und Office 365 weiter zusammenwachsen und neue bisher undenkbare Möglichkeiten bereitstellen.

Delve kombiniert Online und Offline-Datenwelten

Mit Delve in Kombination mit SharePoint 2016 können wir endlich nicht nur Online-Inhalte durchsuchen und mit Machine Learning aus Azure, die für den User persönlich relevantesten Inhalte sofort zur Verfügung stellen, sondern auch Daten aus der eignen SharePoint Installation (on premise) miteinbeziehen. Szenarien einer echten, personalisierten, globalen Suche für Unternehmen werden nun Realität.

SharePoint 2016 kombiniert mit Office 365 (SharePoint Online, OneDrive for Business, Delve, Groups) eröffnet mir als Berater und Information Worker ganz neue Möglichkeiten. Dokumente zu den Kernthemen und Kernkompetenzen werden über meine Peer-Group zugänglich. Informationen, von denen ich gar nicht wusste das sie existieren, werden mir angeboten und verbessern so meine ganz persönliche Produktivität. "Achieve more" würde Microsoft sagen.

Einheitliche Navigation

SharePoint 2016 legt mit dem App Launcher die Basis für eine einheitliche Navigation zwischen SharePoint On-Premise und Office 365 - somit werden die beiden Welten für den Endbenutzer einfacher zugänglich.

Diese Möglichkeiten machen SharePoint 2016 unserer Meinung nach zu einem vollwertigen Release, welches dem Anwender bereits out-of-the-Box eine einheitliche User Experience ermöglicht. Mit SharePoint 2016 und dem umfangreichen Funktionsumfang von Office365 ist die Grundlage gelegt für Digital Collaboration, ein wichtiger Teil der digitalen Transformation.

Topics: SharePoint, Informationsmanagement