Mobilität im Alltag: Enterprise Mobility macht's möglich

August Hochrainer
21. Jan 2016 | 0 Min. Lesezeit
Themen: Enterprise Mobility, Praxis, Mobile Device Management

Mitarbeitende erwarten, unterwegs im Zug, auf der Geschäftsreise oder bei einer Pause im Kaffee, einfach und auf jedem Gerät (Notebook, Tablet, Smartphone) arbeiten zu können. Heute arbeiten mehr als 60 % der Mitarbeitenden mobil, grösstenteils mit Smartphones und Tablets. Der mobile Arbeitsstil mit dem Smartphone oder Tablet verändert Organisationen und Abläufe und nimmt Einfluss auf die IT. Eine typische Alltagssorge der Mobilität für einmal dargestellt als Bildergeschichte.

Welches sind die grössten Risiken beim geschäftlichen Einsatz von mobilen Geräten ohne Mobile Device Management Lösung?

  • Verlust oder Diebstahl vom Gerät
  • Geschäftliches und Privates vermischt sich auf dem Gerät
  • Gratis-Apps lesen die persönlichen Daten aus
  • "Dropbox-Problem": Umgehung der IT-Sicherheitsbestimmungen mit speziellen Apps
  • Keine für den Unternehmenseinsatz optimierten Apps

UP_Mobility.png

Weitere Bildergeschichten zum Thema Enterprise Mobility gibt es hier:

Beitrag teilen

August Hochrainer

Geschrieben von August Hochrainer

Mit über 22 Jahren Erfahrung im Bereich IT-Infrastrukturlösungen schafft es August in den Projekten rasch das wichtige vom unwichtigen zu unterscheiden. Er ist ein innovativer und engagierter technischer Experte, der bereits zahlreiche erfolgreiche nationale und internationale Implementierungen und Migrationen im Fokus der Microsoft- und Citrix-Technologien umgesetzt hat. Dank seinem IT- und Netzwerk-Wissen kann er Systemarchitekturen vollständig konzipieren und aufbauen. Derzeit konzentriert er sich auf Cloud- und Hybridarchitekturen auf Basis von Microsoft Cloud Solutions (Azure, Office 365).

Ähnliche Beiträge