Wer Informationen "findet statt sucht" spart täglich 30% Arbeitszeit

Florian Schmidt
25. Jan 2016 | 0 Min. Lesezeit
Themen: Praxis, Microsoft SharePoint, Informationsmanagement, DMS

Wieviel Zeit verbringen Sie oder Ihre Mitarbeitenden mit dem Suchen nach Dokumenten und Informationen? Trotz innovativer Inhalts- und Wissensverwaltungssysteme, Intranet-Technologien und besserer Arbeitsabläufe sind Dokumente und Informationen heute oft schwerer zu finden als je zuvor.

Ob in der Schweiz, Japan oder in den USA, Studien zeigen deshalb immer wieder, dass Mitarbeiter bis zu dreissig Prozent ihrer Zeit mit dem Suchen verbringen. Im Durchschnitt verlieren Mitarbeitende so mehr als einen Arbeitstag in der Woche. Schlimmer noch: In 70% aller Fälle bleibt die Suche erfolglos und das Dokument wird noch einmal erstellt. Zu diesem weiteren Produktivitätsverlust kommen ausserdem noch verlorene Gelegenheitskosten. Der zeitgemässe Zugang zu Wissen kann also in der heutigen Informationswirtschaft durchaus schon die Gewinner von den Verlierern trennen.

Entdecken Sie unsere Informations-Management Lösungen und arbeiten SIe effizienter.

Neuer Call-to-Action (CTA)

 

Beitrag teilen

Florian Schmidt

Geschrieben von Florian Schmidt

Ich berate Unternehmen in der Umsetzung von Information Management-, Prozess- und Dokumenten-Management Projekten und der digitalen Transformation.

Ähnliche Beiträge